Wilhelmsburg

Wilhelmsburg ist kontrastreich: zwischen Hafenindustrie und Naturschönheit, zwischen Mißbrauch als Müllhalde und Aufbruchstimmung durch die IBA und igs.

Williburg_Affi

Wilhelmsburg ist spannend. Wußten Sie, das es die größte Flussinsel in Deutschland ist? Und das man nach der Sturmflut-Katastrophe 1962 das Reiherstiegviertel abreißen und in Hafen verwandeln wollte? Das die Insel mit dem Heuckenlock ein Naturschutzgebiet von internationaler Bedeutung besitzt?

Nutzen Sie die Möglichkeit, diesen vielleicht abwechslungsreichsten Stadtteil zu erfahren.

Wilhelmsburg war 2013 Standort der Internationalen Gartenschau (igs) und der Internationalen Bauaustellung (IBA). Auf der Radtour erfahren Sie eine Menge über die realisierten Projekte der IBA wie den Energiebunker, den Energieberg oder das Weltquartier

Start:
S-Bahnhof Veddel oder S-/U-Bahnhof Landungsbrücken

Dauer:
ca. 4h

Länge:
ca. 20 km

Preis:
22,- €/Person inkl. Leihrad.
Bei Gruppen über 10 Personen 18,- €/Person.

Gruppengröße ab 4 Personen.

Erweiterungsmöglichkeiten:
Besuch des Naturschutzgebiets Heuckenlock und der Bunthäuser Spitze mit dem Auenwaldzentrum

Besuch des neuen Auswanderermuseums BallinStadt
(Dauer und Preise nach Absprache)


Wilhelmsburg Behörde für StadtentwicklungIBA WeltquartierIBA Energiebunker

Diese Tour buchen:

Hinweis: Die Buchung kommt erst bei Zusage durch den Twietenkier zustande!